Martin Leyer-Pritzkow, Kurator Kunst, Düsseldorf, Lehrbeauftragter Accademia di Belle Arti di Venezia (ehem.), zeitgenösssiche Kunst, contemporary art, art from Europe, paintings, art photography, sculptures, new mixed media art, abstract and figurative contemporary art, neo romantic art, conceptart, colourfield paintings, emerging artists, art from Düsseldorf, masterpupils, Gerhard Richter, Emilio Vedova, contemporary art, Italy, France, Switzerland, Germany, Austria
Martin Leyer-Pritzkow, Kurator Kunst, Düsseldorf, Lehrbeauftragter Accademia di Belle Arti di Venezia (ehem.), zeitgenösssiche Kunst, contemporary art, art from Europe, paintings, art photography, sculptures, new mixed media art, abstract and figurative contemporary art, neo romantic art, conceptart, colourfield paintings, emerging artists, art from Düsseldorf, masterpupils, Gerhard Richter, Emilio Vedova, contemporary art, Italy, France, Switzerland, Germany, Austria
Martin M. Leyer-Pritzkow Kurator für zeitgenössische Kunst www.mlpart.com
Martin M. Leyer-PritzkowKurator für zeitgenössische Kunstwww.mlpart.com

Jårg Geismar - Installtionen, Objektkunst, Malerei, performance

Jårg Geismar, untitled 1, Piccolo Cinema, 2011, neue deutsche Malerei, neue Malerei auf Glas, new transparent art, new figurative art,new German paintings,new contemporary art, new art from Düsseldorf Jårg Geismar, Untitled 1, Piccolo Cinema, Dermatograph, Glasfarben auf Glas, 76 cm x 56 cm, 2011
Jårg Geismar, Untitled 2,Piccolo Cinema, 2011, neue Glasmalerei, neue deutsche Kunst, new German figurative paintings,new contemporary art, new abstract glass paitnings, new art, new German art Jårg Geismar, Untitled 2, Piccolo Cinema, Dermatograph, Glassfarben auf Glas, 76 cm x 56 cm, 2011
Jårg Geismar, Untitled 3, Piccolo Cinema, 2011, neue deutsche Glasmalerei, neue deutsche Malerei, new German figurative paintings, new contemporary art, new German glas paintings, new German art Jårg Geismar, Untitled 3, Piccolo Cinema, Dermatograph, Glasfarben auf Glas,56 cm x 76 cm, 2011

Jårg Geismar ist ein deutscher zeitgenössische Künstler. Er ist in Burgsvik, in Gotland, Schwedern geboren. Er hat an der Kunstakademie Düsseldorf und New York studiert. Nachdem er eine längere Zeit in New York und Tokyo gelebt und gearbeitet hat, ist er seit einiger Zeit wieder in Düsseldorf.

 

Jårg Geismar hat an vielen internationalen Kunstprojekten mitgewirkt. Gleichzeitig war er als Dozent und Gastprofessor an zahlreichen Kunstakademien in Europa. Asien und Nordamerika tätig. Er wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, so u.a, DAAD-Stipendium für New York, Fondation Cartier pour l'art contemporain, Paris, Atelier d'Artistes, Marseille, IASPIS Stockholm, Kuntsfonds Bonn und der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW.

 

Jårg Geismar  hat in zahlreichen bekannten Museen weltweit ausgestellt, so u.a. im PS1, Contemporary Art Center, New York, im Museum Moderne Kunst in Rio de Janeiro, im National Museum für Kunst in Tokyo, im National Museum von Kyoto, im Museum für zeitgenössische Kunst, Kumamoto, im  Yamaguchi Prefectural Museum für Kunst, in Tokyo im Sagacho Exhibition Space, im MAC - Musée d'art contemporain in Marseille, im CNAC in Grenoble (F)), in der Fondation Joan Miró in Barcelona u.v.m.. Nicht zu vergessen seien Ausstellungen in der Kunsthalle Düsseldorf, im Museum Kunstpalast Düsseldorf, im Kölnische Kunstverein und auch in der Kunst - und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn.

 

Seine Arbeiten nutzen die alltäglichen Gegenstände des Lebens, die übriggebliebenen Reste einer Konsumgesellschaft, die sich der übeflüssigen Materialien entledigt. Aus ihnen schafft er etwas vollkommen Neues. Er haucht ihnen eine neue Seele ein, er entwickelt eine neue Sinnlichkeit. Seine Arbeiten sind nicht erzählerisch, nicht abbildhaft und wollen auch nichts darstellen. Ihm geht es um die Essenz, um das Wesentliche, dem unverblendeten Blick auf Etwas. Er macht die Vergänglichkeit des Augenblicks sichtbar und erlebbar.

 

Kenny Schachter schrieb in einem Aufsatz über seine Arbeiten: " Geismars Bemühungen sind eng verwandt mit denen eines Jasper Johns, nach dem Motto: nehme einen Gegenstand, verändere ihn, verändere ihn noch einmal und dann mache etwas anderes daraus."

 

Weitere Informationen über Jårg Geismar auch auf seinem Internet-Blog und auf wikipedia.

 

Die Monographie "The Red Line" von Jårg Geismar mit Texten u.a. von Kenny Schachter ist erschienen bei: Hatje Cantz

 

Jårg Geismar und Niclas Östwind werden vom 6. - 11. Mai 2015 unter dem Titel "Walking and Talking" eine Performance in Venedig an folgenden Plätzen durchführen:

 

Galleria dell'Accademie

Chiesa di San Maurizio

Piazza San Marco

Ponte die Rialto

Zattere Ponte Lungo

Via Giuseppe Garibaldi

Riva degli Schiavoni

Campo San Margherita

Strada Nuova

 

 

Es folgt ein frühes YouTube Interview aus dem Jahr 1998 zwischen dem schwedischen Kunsthistoriker Daniel Biernbaum und Jårg Geismar.

 

 

Jårg Geismar arbeitet international u.a. mit den folgenden Galerien zusammen:

 

Gallery HAM, Nagoya, Japan

Gallery Hashimoto, Tokyo, Japan

C & H Gallery, Amsterdam, Holland

Jiri Svesdka Gallery, Berlin und Prag (Tschechien)

L.A.Galerie Lothar Albrecht, Frankfurt

TZR Galerie, Kai Brückner, Düsseldorf

Contact

Martin Leyer-Pritzkow

Mobile: + 49 -172 - 26 29 069

E-Mail: mlp@mlpart.com

www.mlpart.com


Anrufen

E-Mail

Anfahrt