Stefan Schwarzmüller - expressive figurative malerei

Stefan Schwarzmüller, Rheinpanorama, 2009, neue figurative, expressive Malerei, Martin Leyer-Pritzkow, Kurator Kunst, Düsseldorf, 2018 Stefan Schwarmüller, Rheinpanorama, Wandarbeit / Klebeband mit Farbspuren, ca. 300 cm x 500 cm, 2009
Stefan Schwarzmüller, Spreewald, 2012, neue figurative, expressive Malerei, Martin Leyer-Pritzkow, Kurator Kunst, Düsseldorf, 2018 Stefan Schwarzmüller, Spreewald, Öl auf Leinwand, 120 cm x 150 cm, 2012
Stefan Schwarzmüller, Spreewald II, 2012, neue figurative, expressive Malerei, Martin Leyer-Pritzkow, Kurator Kunst, Kunstvermittler, Düsseldorf, 2018 Stefan Schwarzmüller, Spreewald II, Öl auf Leinwand, 110 cm x 150 cm, 2012
Stefan Schwarzmüller, St. Cristoph, Vorarlberg, 2010, neue figurative, expressive Malerei, Martin Leyer-Pritzkow, Kurtaor Kunst, Kunstvermittler, Düsseldorf, 2018 Stefan Schwarzmüller, St. Cristoph, Vorarlberg, Öl auf Leinwand, 30 cm x 25 cm, 2010
Stefan Schwarzmüller, Waldläufer, 1996, neue figurative, expressive Malerei, Martin Leyer-Pritzkow, Kurator Kunst, Kunstvermittler, Düsseldorf, 2018 Stefan Schwarzmüller, Waldläufer, Öl auf Leinwand, 200 cm x 150 cm, 1996

 

 

 

Stefan Schwarzmüller (gebürtig: Stefan Müller) hat an der Kunstakademie Düsseldorf studiert. Er war Meisterschüler von Siegfried Anzinger. Er lebt und arbeitet in Berlin.

 

In seinen Bildern greift Stefan Schwarmüller oft Erlebnisse seiner Reisen und Aktivitäten auf, die er malerisch umsetzt. Seine Arbeiten sind durch eine starke räumliche Intensität gekennzeichnet. Selbst auf kleinster Fläche scheint er dem Betrachter eine unendliche Tiefe eines Raumes zu vermitteln. Seine Arbeiten sind zwar "figurativ", doch im engeren Sinne abstrahieren sie vom Motiv selbst und wirken mit einem lässigen Strich hingemalt.

 

Diese Lässigkeit ist das ist Ergebnis einer ausgeprägten Fähigkeit, Farbe in Raum und Tiefe zu verwandeln.

 

Stefan Schwarzmüller hat seine Arbeiten in Deutschland, Italien und Östereich und in Amerika ausgestellt. Auch er ist einer der Teilnehmer, die an der wegweisenden Ausstellungsreihe "Junge Figurative" im Carolinenpalais, München (2001) und im Mönchehaus Museum für Gegenwartskunst (2002) am Anfang des neuen Millineums teilgenommen hat.

 

 

Contact

Martin Leyer-Pritzkow

Mobile: + 49 -172 - 26 29 069

E-Mail: mlp@mlpart.com

www.mlpart.com


Anrufen

E-Mail

Anfahrt